esa Leiter- und Fortbildungskurse

Allgemein

Die esa-Leiterkurse richten sich an Personen, die als freiwillige Wanderleiter oder Wanderleiterin in Vereinen und anderen Nonprofit-Organisationen Wanderungen oder Schneeschuhtouren leiten wollen. Um den Kompetenznachweis erbringen zu können, ist eine sechstägige Leiterausbildung zu absolvieren. Diese gliedert sich in eine je dreitägige Kern- und Fachausbildung.
Erfolgreiche Kursabsolvent:innen erlangen den esa Ausweis «Bergwandern T2», «Bergwandern T3» oder «Schneeschuwandern WT2».

Die esa-Kurse werden von kantonalen Wanderweg Organisationen und in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Sport BASPO durchgeführt. Die Schweizer Wanderwege koordinieren das Kursangebot.

esa-Leiter Bergwandern T2
Dieser Kurs richtet sich an alle, die in ihrem Verein vor allem Wanderungen (gelb) und einfache Bergwanderungen (bis T2) leiten wollen. Die technischen und konditionellen Anforderungen sind tiefer als beim Kurs «Anspruchsvolles Bergwandern»: die Teilnehmenden müssen sich im T2-Gelände sicher bewegen und Wanderungen bis 5 Stunden und 600 Höhenmeter bewältigen können und über Trittsicherheit und Schwindelfreiheit auf einfachen Bergwanderwegen (weiss-rot-weiss, T2) verfügen. Erfolgreiche Absolvent:innen erhalten das esa-Zertifikat «Wandern / Bergwandern»

esa-Leiter Bergwandern T3
Dieser Kurs richtet sich an alle, die in ihrem Verein auch anspruchsvolle Bergwanderungen, bis Schwierigkeit T3, durchführen wollen. Teilnehmende sind in der Lage geführte Gruppenwanderungen bis zu T3 selbständig zu planen, sicher durchzuführen, auf die Bedürfnisse der Mitwandernden einzugehen und ihnen Wissen über die wichtigsten sicherheits- und umweltrelevanten Themen zu vermitteln. Interessent:innen müssen über eine gute körperliche und mentale Verfassung verfügen, trittsicher und schwindelfrei im T3-Gelände sein und Wanderungen bis 6 Stunden und 1000 Höhenmeter bewältigen können. Erfolgreiche Absolvent:innen erhalten das esa-Leiterzertifikat «anspruchsvolles Bergwandern».

esa-Leiter Schneeschuhwandern WT2
Dieser Kurs richtet sich an Personen, die in ihrem Verein Schneeschuhtouren im freien Gelände bis Schwierigkeit WT2 leiten wollen. Spuranlage und Anwendung der Lawinen-Ausrüstung gehören zum Kursprogramm. Interessierte müssen Wanderungen bis 6 Stunden und 800 Höhenmeter bewältigen können. AbsolventInnen erhalten das esa-Leiterzertifikat «Schneeschuhwandern».

 

Was ist esa?

Erwachsenensport Schweiz esa ist eine einheitliche, sportübergreifende, auf den Breiten- und Freizeitsport ausgerichtete Aus- und Weiterbildung gemäss dem Sportförderungsprogramms des Bundes (vergleichbar mit J+S).
Um die esa-Anerkennung zu erlangen ist im Normalfall eine 6-tägige Leiterausbildung zu absolvieren. Die erlangte Leiterausbildung ist auch für die weiteren esa-Sportarten anerkannt.

esa Kursprogramm der Schweizer Wanderwege 2024.

Eine Übersicht aller esa Kurse in der Schweiz.

Kursdaten 2023/2024

SWW 24 - 02 / Leiterkurs Schneeschuhwandern WT2

 

Kernausbildung     08. - 10.02.2024, St. Antönien (GR)

Fachausbildung     21. - 23.03.2024, St. Antönien (GR)

Anmeldeschluss: 15. Januar 2024

Ausschreibung

Anmeldung

Allgemeine Annullations-Bedingungen 

SAC-Skala

SWW 24 - 32 / Fortbildungskurs

Schwieriges Gelände: Anwendung Wanderseil und Hilfestellung

04. - 05.05.2024, Curaglia (GR)

Anmeldeschluss: 25. März 2024

Ausschreibung

Anmeldung

Allgemeine Annullations-Bedingungen

SAC-Skala

SWW 24 - 12 / Leiterkurs Bergwandern T2

Kernausbildung     09. - 11. Mai 2024, Maienfeld, GR

Fachausbildung     13. - 15. Juni 2024, Maienfeld, GR

Anmeldeschluss: 1. April 2024

Ausschreibung

Anmeldung

Allgemeine Annullations-Bedingungen

SAC-Skala

SWW 24 - 18 / Leiterkurs Bergwandern T3

Kernausbildung     15. - 17. August 2024, Laax, GR

Fachausbildung     03. - 05. Oktober 2024, Laax, GR

Anmeldeschluss: 7. Juli 2024

Ausschreibung

Anmeldung

Allgemeine Annullations-Bedingungen

SAC-Skala