Obersays > Obersays | GR

Obersays Rundtour

BergwanderungT2
4 h 0 min
9,8 km
mittel
820 m
820 m
Mai - Oktober

Rundwanderung mit Aussicht auf das Calanda-Massiv

Obersays, der Ausgangspunkt der Wanderung liegt hoch über dem Churer Rheintal und wird vom Postauto mit vier Kursen pro Tag erschlossen (Achtung: Reservation jeweils 1 Stunde vor Abfahrt erforderlich). Über den Forst- und Alpweg führt die Route bis zum Parkplatz Zarzasch-Rank. Hier zweigt sie rechts weg in Richtung Südosten durch den Wald via Zanutscher Tobel zum Maiensäss Spundätscha. Über offenes Weideland steigt der Weg stetig bis hinauf zum Zanutscher-Boden, wobei es sich lohnt, während des Aufstiegs ab und zu einen Blick zurück zu wagen und die Aussicht zu geniessen. Auf dem höchsten Punkt der Wanderung beim Zanutscher-Boden fällt der Blick auf die eindrucksvolle Bergkette des Rätikons mit den bekannten Gipfeln von Falknis, Schesaplana, Drusen- und Sulzfluh. Der Abstieg erfolgt durch die nordöstliche Flanke des Scamerspitz über Weiden und durch den Erlenwald hinunter ins ehemalige Walserdorf Stams. Der Abstieg führt durch den Falirwald zum Falirtobel und weiter zurück nach Obersays.

Quelle: Heidiland Tourismus

Obersays 0:00

Obersays

Anreise

Abreise

Spundätscha 1:40 1:40
Zanutscher Boden 2:30 0:50
Stams 3:00 0:30

Bergrestaurant Stams

Obersays 4:00 1:00

Obersays

Anreise

Abreise

Wandervorschlag Nr. GR2119 | 2021 | Presented by Wanderwege Graubünden Logo