Bargis > Trin | GR

Zu den Strudeltöpfen auf der Alp Mora

BergwanderungT3
6 h 10 min
17,8 km
hoch
940 m
1620 m
Juni - September

Anspruchsvolle Wanderung in der Tektonikarena Sardona

Der Flims Laax Falera Shuttle fährt zum Ausgangspunkt auf die Hochebene von Bargis. Ein erster Aufstieg führt zur Alp Lavadignas. Danach schmiegt sich der Weg an die Felswände und der Südwestflanke des Tschep entlang durch atemberaubende Felspartien, welche zum Teil mit Ketten gesichert sind. Nervenkitzel und Anstrengung werden mit einem Panorama-Ausblick von der Silvretta bis hinauf zum Oberalppass belohnt. Tief unten im Tal liegt Flims mit dem Crestasee und dem Caumasee. Darüber hinweg schweift der Blick ins Lugnez mit den verschneiten Gipfel von Piz Terri und Piz Aul. Nach der Durchquerung des Hochtals bei Muletg führt der Weg an den Lawinenverbauungen von Platt’Alva vorbei bis zum Val Maliens. Hier hat sich der Maliensbach im Fels seinen Weg gesucht und dabei Vertiefungen, sogenannte Strudelkolke, herausgeschliffen. Bei niedrigem Wasserstand kann im klaren Wasser auf 2100 m ü.M. gebadet werden. Nach dieser Erfrischung erfolgt der Abstieg auf dem alten Alpweg via Tegia Sut bis nach Trin.

Quelle: Flims Laax Falera Management AG

Bargis 0:00

Berghaus Bargis

Fidaz, Bargis

Anreise

Abreise

Lavadignas 1:20 1:20
Alp Mora, 1975m 3:00 1:40
Val Maliens / Gletschertöpfe 3:40 0:40
Tegia Sut 4:00 0:20
Trin 6:10 2:10

Trin, Dorf

Anreise

Abreise

Wandervorschlag Nr. GR2117 | 2021 | Presented by Flims Laax Falera Management AG Logo