Brambrüesch Bergstation > Feldis, Bergstation Luftseilbahn | GR

Zum Denkmal der drei rätischen Bünde

BergwanderungT2
4 h 10 min
12,0 km
mittel
700 m
820 m
Mai - Oktober

Dreibündenstein Panoramawanderung

Die Anreise zum Ausgangspunkt der Wanderung erfolgt mit der Brambrüeschbahn ab Chur. Während der erste Teil des Aufstiegs ab Brambrüesch Richtung Dreibündenstein über malerische Alpen das Bergpanorama zur linken Seite mit den Bergen rund um Arosa, das Schanfigg und die Lenzerheide im Fokus steht, rückt beim Spundissee die Aussicht zur anderen Seite in den Vordergrund. Am Horizont thront der Tödi und beim weiteren Aufstieg beherrschen das gegenüberliegende Calanda-Massiv und die Ringelspitz die Szenerie. Der Dreibündenstein auf 2'160 m ü.M. markiert den gemeinsamen Grenzpunkt der ehemaligen drei rätischen Bünde und erinnert als steinernes Denkmal an die Freiheitskämpfer Graubündens. Der Abstieg führt durch eine abwechslungsreiche Alpenlandschaft zur Skihütte Term Bel und weiter am Bergsee Leg Palus vorbei zur Alp da Veulden. Der Schlussabstieg endet im Bergdorf Feldis. Die spektakuläre Fahrt mit der Luftseilbahn Rhäzüns-Feldis hoch über die Rhäzünser Rheinauen schliesst die Wanderung ab.

Quelle: Chur Tourismus

Brambrüesch Bergstation 0:00
Malixer Alp 0:40 0:40
Furggabüel 1:50 1:10
Dreibündenstein Term Bel 2:00 0:10

Gipfel Dreibündenstein

Skihütte Term Bel 2:30 0:30
Alp da Veulden 3:00 0:30
Feldis, Bergstation Luftseilbahn 4:10 1:10

Wandervorschlag Nr. GR2113 | 2021 | Presented by Chur Tourismus Logo