Obertschappina > Präz | GR

Heinzenberger Gratwanderung

BergwanderungT3
6 h 25 min
17,9 km
hoch
770 m
1147 m
Mai - Oktober

Zwischen Heinzenberg und Safiental den Piz Beverin im Rücken

Vom Zentrumsort Thusis aus verkehrt das Postauto zum Start in Obertschappina. Wer die Wanderung etwas verkürzen will, verzichtet auf den Abschnitt über den Walserweg bis zur Waldgrenze und damit auf die ersten paar Höhenmeter und bleibt bis zum Glaspass im Postauto sitzen. Am Kulminationspunkt dieses historischen Übergangs ins Safiental zieht sich der Weg über steile Alpweiden hinauf zum Glasergrat. Ab hier bieten sich eindrückliche Aus- und Einsichten in die beiden Täler beidseits des Weges. Nach dem Abstieg in Richtung Lüschalp präsentieren sich zuerst der neu aufgestaute ehemalige Lüschersee und später der Bischolsee als Postkartenmotiv und der Pascuminersee als Ort der Abkühlung. Ab Alp Bischola steigt der Weg erneut bis zum höchsten Punkt der Wanderung auf dem Tguma auf 2'163 m ü. M., wo der Eintrag ins Gipfelbuch Ehrensache ist. Ein schmaler Panoramaweg stellt die Verbindung zur Präzer Höhi sicher. Der Abstieg führt über die Präzeralp bis ins Dorf zur Postauto-Haltestelle in Präz.



Quelle: Graubünden Ferien

Obertschappina 0:00
Glasspass 1:00 1:00
Bischolapass 2:44 1:44
Präzer Alp 4:49 2:05
Präz 6:23 1:34

Wandervorschlag Nr. GR2105 | 2021 | Presented by Viamala Tourismus Logo